Lese-Agentur Sabine Fecke
Katrin Stehle
 
 

Katrin Stehle


Die Autorin wurde 1972 im Allgäu als Älteste von vier Schwestern geboren. Nach abgeschlossenem Studium der Sozialpädagogik, begann sie als Schauspielerin zu arbeiten: bei einem mobilen Kinder- und Jugendtheater, als Krankenhausclownin und Theaterpädagogin. Zeitweise war sie auch Leiterin eines selbst gegründeten Mitmach-Theaterzirkus für Kinder und als Honorardozentin an einer Fachschule für Erzieherinnen tätig. 2004/05 besucht sie zudem die Drehbuchschule der Autorenschule Hamburg/Berlin und erhielt 2007 das Paul-Maar-Stipendium für Kindertheater. - Bereits als Kind schrieb Katrin Stehle Geschichten, Gedichte und kleine Theaterstücke. 1999 veröffentlichte sie ihren ersten Jugendroman „Jule Windsbraut“, der mit dem Münchner Literaturstipendium und dem Staatlichen Förderpreis für Literatur des Freistaates Bayern ausgezeichnet wurde. Inzwischen sind vierzehn Romane für Jugendliche und Kinder von ihr erschienen. Die Autorin lebt heute mit ihrer Familie wieder am Bodensee.
Mehr Informationen: https://www.facebook.com/katrin.stehle.3  
Video-Porträt: https://www.youtube.com/watch?v=fZ-oZ9KR-XQ
Homepage: www.katrinstehleautorin.de, in Planung: www.geschichtenzeit.de

Angebot Schreibworkshops und Lesungen
Theaterworkshops - Geschichten mit theaterpädagogischen Methoden erfinden

Ab 1. Klasse: Geschichtenpfade Kurzworkshop
Sich eine spannende Geschichte auszudenken und aufzuschreiben, ist gar nicht so einfach. Daher steht in diesem Workshop die Freude am Fabulieren und Erfinden im Vordergrund. Mit theater- und reformpädagogischen Mitteln und mithilfe verschiedener Requisiten (Hüte, Perücken, Koffer, Spielzeugpistole, Taschentuch, Trenchcoat u.v.m.) wird die Lust der Schüler angeregt, sich auf spielerische Weise spannende Geschichten auszudenken. Um den Kindern anschließend bei der Umsetzung ihrer imaginären Vorstellungen zu unterstützen, kommen Bildkarten für Portraits zum selbst gestalten oder Klappmixkarten für Fantasiewesen zum Einsatz. Anschließend werden die Geschichten in großer Runde erzählt und können bei Bedarf mittels Tonmittschnitt oder Notizen von der Lehrkraft schriftlich in Form gebracht werden.
Beim Kurzworkshop liegt der Schwerpunkt auf der Fantasiereise, einer Kreativitätsförderung und Schulung der Sinne. Es eröffnen sich hierbei Möglichkeiten zur Selbsterfahrung und -entdeckung sowohl für den Einzelnen, als auch für Klassengemeinschaften, als Gruppe zusammenzufinden.
Umfang: 1-2 Schulstunden

Ab 3. Klasse: Vom Geschichtenpfad zum Geschichtenzelt
Bei längeren Schreibworkshops, die mehr als zwei Schulstunden umfassen und sich idealerweise für eine Projektwoche o.ä. eignen, wird ein „Geschichtenzelt“ mitgebracht, das auch in geschlossenen Räumen aufgestellt werden kann. Er sorgt für die geeignete Atmosphäre – einmal raus aus dem normalen Alltag, hinein in eine bunte Welt, in der viel mehr möglich ist. Mit theater- und reformpädagogischen Mitteln wird die Lust der Schüler angeregt, auf spielerische Weise munter drauflos zu fabulieren. Dabei werden verschiedenen Requisiten (Hüte, Perücken, Koffer, Spielzeugpistole, Taschentuch, Trenchcoat u.v.m.) in die einzelnen Entstehungsphasen der Geschichte mit einbezogen.
Bei längeren Geschichten und älteren Schülern können besondere Plot-Muster – wie beispielsweise die Heldenreise – verwendet werden. Oder alle denken sich an einem Vormittag gemeinsam eine Krimigeschichte aus. Dafür wählt die Gruppe aus einer Reihe von Kostümteilen je eines für die jeweilige Rolle – sei es Detektiv(e), Täter, Opfer, übrige Verdächtige - aus. Improvisationstechniken und Methoden wie Charakterinterviews kommen zum Einsatz, um die Figuren weiter zu profilieren und auszuschmücken. Zudem kann die Autorin aufgrund ihrer Ausbildung die Schüler in Gauklertechniken wie Jonglage, Stelzengehen, Akrobatik oder Einradfahren unterrichten.
Schließlich wird die so gefundene Geschichte in Form gebracht zum Beispiel mit der Formel von Anne Lamott - A (action) B (background) D (development) C (climax) E (end). Natürlich kann so auch ein Puppenspiel oder Theaterstück erarbeitet werden, das die Klasse aufführt, oder ein Film gedreht werden. Eine entsprechende Ausrüstung steht bei Bedarf zur Verfügung. -Das Ziel sollte bereits im Vorfeld mit dem Veranstalter genau definiert werden.
Umfang: ab 2 Schulstunden

Ab 5. Klasse: Krimiwerkstatt
Mittels spielerischer Aufgaben werden die Schüler angeleitet, einen eigenen Krimi zu erfinden. Das zugehörige Heftchen wird zur Verfügung gestellt.
Umfang: ab 2 Schulstunden

Lesungen
Bei Lesungen von Katrin Stehle ist der persönliche Kontakt bzw. das „Ins-Gespräch-Kommen“ zentraler Bestandteil jeder Veranstaltung. Die Autorin versteht es, ihre Leser in die Geschichte einzubinden, indem sie Vorschläge zum möglichen weiteren Verlauf einbringen dürfen und Fragen detailliert beantwortet werden. Gerne hängt sie an einen Besuch einen thematischen Workshop oder eine Schreibwerkstatt an und/oder bringt den Lehrkräften Material zur „Weiterarbeit“ mit.
Impressionen: http://www.hilde-domin-schule.de/index.php?id=516

Pressestimmen
Kalte Augen
„Katrin Stehle hat ein unbequemes, kantiges Werk vorgelegt…Darauf muss man sich einlassen können, aber wem das gelingt, dem eröffnet sich eine ganze Welt. Denn dieses Buch ist weit mehr als ein Thriller. Ja, es geht um Stalking….Aber es geht auch vor allem um Menschen, um ihre Gefühle, Wünsche und Hoffnungen.“ Eselsohr

Bücher
Ab 13 Jahren
Nur ein Teil von mir
Beltz & Gelberg Verlag   ISBN 978-3-407-74423-4  Euro   7,95

Ab 14 Jahren
Passwort in dein Leben
Dtv pocket crime   ISBN 978-3-423-71540-9   Euro   6,95

Kalte Augen
dtv pocket crime   ISBN 978-3-423-78238-8   Euro   6,95
Hierzu Lehrermaterialien zum Downladen unter www.dtv.de

Unterrichtsmaterialien:
Klassenstufe 7–9 :
„Nur ein Teil von mir“: kostenloser Download einer Lehrerhandreichung von Astrid Vonhausen, mit Kopiervorlagen und Lösungsvorschlägen, als pdf: https://www.beltz.de/produkt_produktdetails/14916-nur_ein_teil_von_mir_im_unterricht.html

„Kalte Augen“: kostenloser Download einer Lehrerhandreichung als pdf: https://www.dtv.de/_files_media/downloads/unterrichtsmodell-kalte-augen-78238-178.pdf