Lese-Agentur Sabine Fecke
Oliver Pautsch
 
 

Oliver Pautsch


Oliver Pautsch wurde 1965 in Hilden geboren, studierte nach dem Abitur Germanistik und Medienwissenschaften und begann parallel dazu in verschiedenen Berufen bei Film- und Fernsehproduktionen zu arbeiten. Seit 1994 schreibt er Drehbücher für verschiedene Sender und populäre Serien wie „Die Wache“, „Unter uns“, „Unter Verdacht“, „SK Kölsch“ und „Beutolomäus sucht den Weihnachtsmann“. Daneben entstanden Drehbücher für Kurz- und Kinofilme sowie Theaterstücke, vornehmlich im Bereich Psychodrama, Thriller und Kriminalroman. Der Film „Ein einfacher Auftrag“, zu dem er das Drehbuch verfasste, wurde mehrfach ausgezeichnet. 2004 kam sein erstes Jugendbuch heraus. Seither veröffentlichte er zahlreiche Kinder- und Jugendbücher zu aktuellen Themen. 10 Jahre lang engagiert sich Pautsch zudem bereits mit seinen Veranstaltungen für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen, besonders für Jungs. Ein Kernthema seiner Arbeit ist die Pubertät. Der Jugendroman über eine schwierige Vater-Sohn Beziehung „Der Bruch“ wurde 2010 auf die Liste des „White Ravens“ gesetzt, die Auswahlliste der Internationalen Jugendbibliothek. Seit 2012 schreibt er auch Erstlesebücher. 2010 war Oliver Pautsch der erste Stadtschreiber der Stadt Hilden, wo er mit seiner Familie lebt.

Mehr Informationen:
https://oliverpautsch.com; https://de.wikipedia.org/wiki/Oliver_Pautsch; https://oliverpautsch.files.wordpress.com/2011/02/pautschvitafilm.pdf
Interview: http://buechertitel.de/interview-mit-oliver-pautsch.html

Angebot: Lesungen und Schreibworkshops
Lesungen

In Lesungen mit Kindern und Jugendlichen bezieht Oliver Pautsch Kinder und Jugendliche immer aktiv mit ein. Es wird vorgelesen, aber auch erzählt und ausführlich auf Fragen der interessierten Zuhörer und Zuhörerinnen eingegangen.

  1. Lesungen für Erstleser
  Interaktiv: lesen, fragen, einbeziehen
  2. Thema Superkräfte und Mobbing an der Schule:
Die "S.U.P.E.R."-Serie erzählt, wovon jedes Kind ab und zu träumt:
Superkräfte zu besitzen, der Stärkste, Schnellste, Mächtigste oder sogar Klügste zu sein. Nur, um endlich nicht mehr gehänselt zu werden. Die beiden Hauptpersonen Ergun und Paula versuchen herauszufinden, warum der Wunsch nach übernatürlichen Kräften plötzlich wahr wird. Dabei geraten sie in manch gefährliche Situation.

Ab 7. Klasse: Themenlesungen:
  Lesung und anschließendes Gespräch zu den Kernthemen der Bücher
• „Der Bruch“: Vater-Sohn-Thematik, Gefängnis, Pubertät
• „Sie kriegen dich“: Raub, Abzocke

Workshops
1. „(K)ein einfacher Auftrag - von der Kurzgeschichte zum Drehbuch, vom Kurzfilm zum OSCAR“: Der nationale und internationale Erfolg des Kurzfilms überraschte alle Beteiligten. Zunächst gewann „Ein einfacher Auftrag“ auf dem Filmfest Hamburg den PREMIERE -Kurzfilmpreis und bekam das Prädikat „besonders wertvoll“ der Filmbewertungsstelle. Es folgten ein Jury Award des britischen Newport International Film Festivals und der Student Academy Award in der Kategorie „Best foreign short film“ in den USA. „Ein einfacher Auftrag“ wurde mit einem OSCAR ausgezeichnet!
 
Zielgruppe: Kinder ab 3. Grundschulklasse, Jugendliche und Erwachsene
• Lesung der Kurzgeschichte „Ein einfacher Auftrag“, die von der Begegnung einer Fee mit dem Bauarbeiter Jakob handelt. Ein Auftrag, der sich komplizierter gestaltet als gedacht.
• Erläuterungen zur Adaption der Geschichte im Drehbuch
• Kurzfilmvorführung eines Berichts der Deutschen Welle über den Regisseur, den Film (mit Ausschnitten) und die OSCAR-Nominierung (www.youtube.com/watch?v=q5vXnEy2IDQ) und des Films.
• Erläuterung und Gespräch zu Dreharbeiten, Fragen & Antworten in beide Richtungen, das macht allen Beteiligten am meisten Spaß.

Die Veranstaltung kombiniert Lesung und Kurzfilm-Vorführung mit einem Gespräch. Als Anschauungsmaterial gibt es Bilder der Dreharbeiten, Auszüge aus Oliver Pautschs Drehbuch und den gezeichneten Storyboards des Regisseurs Raymond Boy. Hier plaudert ein Autor aus dem Nähkästchen, erzählt Anekdoten und liefert Hintergrundinformationen zur Entwicklungsgeschichte des Erfolgsprojekts. Anschließend besteht die Möglichkeit zu Fragen und zur Diskussion.
Schon ab einer Stunde Veranstaltung kann so ein erster Eindruck vermittelt werden, wie Geschichten und Filme entstehen.
Dauer: 45-90 Min.

Workshops
1. „(K)ein einfacher Auftrag - von der Kurzgeschichte zum Drehbuch, vom Kurzfilm zum OSCAR“: Der nationale und internationale Erfolg des Kurzfilms überraschte alle Beteiligten. Zunächst gewann „Ein einfacher Auftrag“ auf dem Filmfest Hamburg den Entwicklungsgeschichte des Erfolgsprojekts. Anschließend besteht die Möglichkeit zu Fragen und zur Diskussion.
Schon ab einer Stunde Veranstaltung kann so ein erster Eindruck vermittelt werden, wie Geschichten und Filme entstehen.
Dauer: 45-90 Min.

Längere Workshops mit Schreib-Übungen – zum Beispiel Crash-Kurs Drehbuchschreiben oder in Kombination mit dem Workshop „Schreibwerkstatt Schreibseminar, kreativer Workshop Schreiben“ (s.u.) – sind auf Anfrage möglich. So kann aus dieser Veranstaltung ein längeres spannendes Projekt werden, das sich sogar über mehrere Tage bis zu einem gemeinsamen  Kurzfilmdreh erweitern lässt, mit Video-Kamera oder Smartphone und Computer als Schnittplatz etc. Hard- und Software kann auf Wunsch gestellt werden.
Dauer: Mehrere Tage

2. „Schreibwerkstatt Schreibseminar, kreativer Workshop Schreiben“
Ab 3. Klasse:
Hier geht es darum, die Fantasie der Schüler anzuregen und Erzählideen zu entwickeln, um daraus eine Geschichte zu spinnen. Grundschüler erhalten für solche Gedankenexperimente eine stoffliche Vorgabe, um die sich ihre Ideen ranken, auf die sie in der Vorstellung aufbauen können. Beispielsweise wird das erste Kapitel eines Buches vorgelesen. Basierend auf vorgegebene Figuren, Handlungsstränge und Motive leitet und unterstützt Oliver Pautsch die Schüler in ihren Überlegungen, wie es möglicherweise weitergeht. Gemeinsam werden Möglichkeiten durchgespielt, wie der Handlungsverlauf aussehen könnte, was das für Fortgang und Ende der Geschichte bedeutet.
Stoff und Thema werden vorab mit der Lehrkraft abgestimmt.
Dauer: 45-90 Min.

Ab 5. Klassen:
Schüler weiterführender Schulen überlegen in einem ersten Schritt selbst, was und warum sie etwas erzählen wollen. Aufbauend auf persönlichen Erzählideen, die in großer Runde gesammelt werden, geht es dann darum, dramaturgische Bögen zu finden, um den Stoff zu entwickeln und eine Form zu geben. - In einem zweiten Schritt wird besprochen, wie aus einer Geschichte ein Buch wird. Der Autor erzählt aus eigener Erfahrung, wie man den geeigneten Verlag sucht und findet oder worin die Vorzüge liegen, selbst zu publizieren. Digitales epub und Internetshops bieten neue Möglichkeiten, künstlerische Projekte selbst zu verwirklichen.
Stoff und Thema werden vorab mit der Lehrkraft abgestimmt.
Dauer: 45-90 Min.

Presse
Sherlock Holmes, der Meisterdetektiv
„Für die fortgeschrittenen Erstleser ab der zweiten Klasse gibt es kongeniale Nacherzählungen berühmter literarischer Klassiker, wie etwa die hier ausgewählte Adaption einer Sherlock-Holmes-Geschichte aus dem Jahre 1892. Der Inhalt der Ursprungserzählung wird durch Oliver Pautsch kaum verändert. Dagegen adaptiert Pautsch die Figuren deutlich stärker: Auslöser für die Ermittlungen des Meisterdetektivs ist in seiner Version nicht etwa ein Erwachsener, sondern ein Kind.
Das ist natürlich ein großes Identifikationsangebot für die kleinen Leser. Auch die Figur Sherlocks wird hier an die kindlichen Bedürfnisse angepasst: Anders als in den klassischen Erzählungen ist der Meisterdetektiv kein unnahbares, nahezu empathieloses Genie, sondern eher ein warmherziger und zugewandter Ermittler.“ Sascha Feuchert / www.lz-giessen.de

Der Bruch:
„Oliver Pautsch hat es auf gut 300 Seiten geschafft, das komplexe Innenleben eines Teenagers aufzuzeigen, der mit seinen knapp 16 Jahren nicht weiß, wohin und vor allem zu wem er gehört. Indem er Johannes zum Ich-Erzähler machte, ermöglicht er seinen Lesern, tief in das Seelenleben des Jungen einzutauchen, ohne unnötige Dramatik und Übertreibungen. In altersgerechter Umgangssprache lässt er uns den Gedanken seines Protagonisten folgen, sodass man die Lebensfreude, Erwartungen und vor allem die Unsicherheit des Jungen miterleben kann. Man hat das Gefühl, selbst wieder fünfzehn zu sein, denn viele Emotionen kommen einem sehr bekannt vor und erinnern an das eigene Gefühlschaos im Teenageralter“. Rezension auf www.amazon.de

„Pautsch weiß, was er seinem Publikum schuldig ist. Er versteht es, Spannung aufzubauen. Wenn Johannes versucht, seinem Vater auf die Schliche zu kommen, fiebert der Leser förmlich mit“. Lothar Wiesemann, http://www.gym-eltville.de/index.php?id=102

Bücher
Ab 7 Jahren
Das Rätsel um den schwarzen Hengst (erscheint 2018)
Arena Verlag   ISBN 978-3-401-…….     

Sherlock Holmes, der Meisterdetektiv - Der blaue Karfunkel
Arena Verlag   ISBN 978-3-401-70712-9                7,99 Euro
Dazu Schulmaterialien in „Bärenstarke Leseabenteuer“
Arena Verlag ISBN 978-3-401-71152-2                  3,50 Euro

Geheimakte T-Rex – Drachenjagd am Höllenfluss. Ein Rätselkrimi
Arena Verlag   ISBN 978-3-401-50941-9                5,00 Euro

Geheimakte Edison-Jäger des Lichts
Arena Verlag   ISBN 978-3-401-700106                 7,99 Euro

Ab 9 Jahren
S.U.P.E.R. – Mehr als ein Held (Bd. 1)
Books on Demand/ edition5p  ISBN 978-3-7386-5513-1  9,99 Euro                              

S.U.P.E.R. - Helden in Gefahr (Bd.2)
Books on Demand/ edition5p  ISBN 978-3-7412-8280-5  9,99 Euro

 

Ab 12 Jahren
Der Bruch
Books on Demand/ edition5p  ISBN 978-3-7431-9084-9  9,99 Euro

Sie kriegen dich 
Books on Demand/ edition5p ISBN 978-3-7431-3442-3   9,99 Euro

Leseproben zu diversen Titeln:
https://oliverpautsch.com/kapitel-eins/ 

Lesungs-Hörproben zu diversen Titeln: http://pautsch.podspot.de/

Unterrichtsmaterialien:
Die meisten Titel für Kinder und Jugendliche von Oliver Pautsch sind bei Antolin gelistet.