Lese-Agentur Sabine Fecke
Buchtipp
 
 

Buchtipp

Mehrnousch Zaeri-Esfahani, 33 Bogen und ein Teehaus

Posted by Sabine (enibas) on [PUBL_DATE]
Buchtipp >>

Mehrnousch Zaeri-Esfahani erzählt in diesem Buch die Beschichte ihrer Flucht aus dem Iran, die sie als kleines Mädchen erlebt hat.
Ihre Familie stand der Revolution gegen das Unrechtsregime des Schahs nahe, doch als die Willkürherrschaft des Ayatollah Chomeini das Leben immer stärker einschränkt und der älteste (14jährige) Sohn zum Militär eingezogen werden soll, entschließt sich die Familie zur Flucht, da ist Mehrnousch gerade 5 Jahre alt.
Es ist ein langer Weg, bis sie in Heidelberg eine neue Heimat finden, und viele demütigende Erfahrungen liegen hinter ihnen. Geschildert wird alles aber sehr poetisch aus der Sicht von Mehrnousch bis zu ihrem 11. Lebensjahr. Eher märchenhaft und ebenfalls sehr poetisch hatte sie die Fluchtgeschichte schon in dem Kinderbuch Mondmädchen erzählt.
Ein schönes, warmherziges Buch, das allerdings die Probleme von Flucht und der Suche nach einem neuen Zuhause durchaus realistisch schildert.
Barbara Scholz

Last changed: 16.04.2018 at 07:44:02

Back