Lese-Agentur Sabine Fecke
Joachim Zelter
 
 

Joachim Zelter

Foto: Yvonne Berardi

1962 in Freiburg im Breisgau geboren, studierte und lehrte englische Literatur in TĂĽbingen und Yale.ausgezeichnet, u.a. mit dem Thaddäus-Troll-Preis, dem Jahresstipendium des Landes Baden-WĂĽrttemberg, dem Gisela-Scherer-Stipendium der Stadt Hausach im Schwarzwald. 2010 war er mit seinem Roman „Der Ministerpräsident“ fĂĽr den Deutschen Buchpreis nominiert. Seine Romane wurden mehrfach ins Französische, Italienische und TĂĽrkische ĂĽbersetzt. Seit 2000 erschienen Joachim Zelters BĂĽcher bei Klöpfer & Meyer. Zuletzt 2012, mit groĂźem Erfolg „Untertan", 2013 und 2015 dann die beiden Novellen „Einen Blick werfen" und „Wiedersehen", 2016 sein auf vielfachen Wunsch wiederaufgelegter Kultroman „Briefe aus Amerika“. 2018 kam sein vielbeachteter Roman „Im Feld“ heraus, eine gesellschaftspolitische Parabel von eminenter Wucht und Tragweite, fĂĽr die er 2019 mit dem Preis der „LiteraTour Nord“ ausgezeichnet wurde. "Imperia" erschien 2020. Joachim Zelter hat immer schon viel mit Schauspielerin zusammen gearbetiet. Seinen Lesungen zuzuhören ist ein ganz besonderes VergnĂĽgen. 

Alle BĂĽcher zeichnen sich durch ihre aktuellen, gesellschaftspolitischen Themen, ihre Sprache und pointierten Formulierungen aus. Seine Werke wurden mit vielen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Neben BĂĽhnenfassungen seiner Romane schreibt Joachim Zelter weitere TheaterstĂĽcke, die erfolgreich an deutschen BĂĽhnen aufgefĂĽhrt werden. - FĂĽr Schulveranstaltungen im Englischunterricht bietet Joachim Zelter auch eine Veranstaltung zu Oscar Wilde in englischer und deutscher Sprache an.

Der Autor lebt in Tübingen, mehr erfährt man auf seiner Webseite www.joachimzelter.de . Dort finden sind auch verschiedene Links zu seinen Lesungen.

Pressestimmen
„Joachim Zelter: kokett und britisch unterkühlt, verspielt wie Jean Paul und geistreich wie Oscar Wilde. Und seine Lesungen, so hört man, sollen tatsächlich kabarettreife Performances sein." Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Nur wenige dürfen sich glücklich schätzen, von den Worten geliebt zu werden. Joachim Zelter gehört zu ihnen." Stuttgarter Zeitung
 
"Ein genialer Erzähler, ein Vorlesekünstler." SWR
 
"Einer der mit Lust mit den Möglichkeiten von Sprache spielt, der also damit spielt, daß Worte Wirklichkeiten schaffen – oder Illusionen von ihr." Der Spiegel

"Ein Autor, bei dem man sich mit dem Vorlesen und Anhören von Textauszügen oder Selbstauskünften nicht zufrieden geben will. Von ihm will man mehr - lesen. Es ist dies der im schwäbischen Tübingen lebende Joachim Zelter, dessen flotte, wendige, durch und durch ironische Art des Erzählens sehr schnell süchtig machen kann." Wiener Zeitung
 
"Genau darin liegt die Meisterschaft des Erzählers Joachim Zelter, daĂź er Spannung und Pointen millimetergenau setzen kann, daĂź er im Komischen stets das typisch Menschliche, Endliche,Tragische aufspĂĽrt." SĂĽddeutsche Zeitung 

BĂĽcher (Auswahl)

Imperia
Klöpfer, Narr Verlag   ISBN 978-3-7496-1017-4                  22,00 €

Im Feld. Roman einer Obsession
Klöpfer, Narr Verlag ISBN 978-3-7                                      19,00 €  

Briefe aus Amerika
Klöpfer & Meyer Verlag   ISBN 978-3-86351-423-5            19,00 €

Wiedersehen
Klöpfer & Meyer Verlag  ISBN 978-3-86351-240-8             20,00 €

Einen Blick werfen
Klöpfer & Meyer Verlag  ISBN 978-3-6351-061-9               14,00 €

Untertan
Klöpfer & Meyer Verlag  ISBN 978-3-86351-203-3              19,50 €

Die Welt in Weiß - Erzählungen
Klöpfer & Meyer Verlag  ISBN 978-3-86351-001-5              16,00 €

Der Ministerpräsident
Klöpfer & Meyer Verlag  ISBN 978-3-85351-103-6                9,95 €

Die WĂĽrde des LĂĽgens
Klöpfer & Meyer Verlag  ISBN 978-3-937667-95-9              14,90 €